Zur Geschichte der Pfarrfrauen

Vortrag von Dr. Doris Riemann anlässlich des 470. Todestages von Katharina von Bora am Mittwoch, 5. Oktober 2022 um 18:30 Uhr. Eintritt: 4,00 €. Historisches Vorbild für die evangelische Pfarrfrau ist Katharina von Bora, die Ehefrau des Reformators Martin Luther. Im protestantischen Pfarrhaus, einer Institution, die in der deutschsprachigen Kultur- und Geistesgeschichte bis hin ins […]

Romantische Augen-Blicke – Gemälde und Zeichnungen deutschbaltischer Kunst des 19. Jahrhunderts

Öffentliche Sonntagsführung mit Dr. Gisela Aye am Sonntag, 2. Oktober 2022, 14.00 Uhr. Museumseintritt zzgl. 1,50 €. Die neue Kabinett-Ausstellung zeigt eine kleine, aber feine und seltene Präsentationromantischer Werke deutschbaltischer Kunst des 19. Jahrhunderts, zusammengestelltdurch den Musiker und leidenschaftlichen Sammler Helmut Scheunchen.Gisela Aye gibt einen interessanten Einblick in die kunstgeschichtliche Situationdeutschbaltischer Künstlerinnen und Künstler oder […]

Museumsführung für Menschen mit und ohne Demenz

Führung mit Dr. Jörn Barfod und Silke Straatman 28. September 2022, 15.00 bis 17.00 Uhr 7,00 € (inkl. ermäßigtem Eintritt, Kaffee, Tee und Gebäck) An diesem Nachmittag bieten Dr. Jörn Barfod und Silke Straatman eine Führung für an Demenz erkrankte Menschen und ihre Begleitpersonen durch die Natur- und Kunstabteilung des Ostpreußischen Landesmuseums an. Museen sind […]

Der Satirepreis „Göttinger Elch“

Vortrag von Hilmar Beck über die 25jährige Geschichtedes „Göttinger Elch“ und die damit ausgezeichnetenPreisträger Mittwoch, 28. September 2022 um 18:30 UhrEintritt: 5,00 € Deutschlands einziger Satirepreis wird seit 1997 vom Kulturamt der Stadt Göttingenvergeben. Seitdem sind zahlreiche prominente Persönlichkeiten mit ihm ausgezeichnetworden, die sich zu einer eingeschworenen Gemeinschaft zusammengefunden haben.Höhepunkt ihres Zusammenhalts ist die jährliche […]

Auto Scheibenwischer – Tipps und Infos

Bei einem Scheibenwischer handelt es sich um eine Vorrichtung zum Reinigen der Front- oder Heckscheibe eines Kraftfahrzeuges, Schienenfahrzeuges, Flugzeuges oder Schiffes. Manche Fahrzeuge besitzen auch Scheibenwischer an den Scheiben der Leuchten, während andere auf Scheibenwischer beispielsweise an der Heckscheibe verzichten. Ziel eines Scheibenwischers ist es, dem Fahrzeugführer bzw. den Fahrzeuginsassen eine bessere Sicht und somit […]

Neue Kabinettausstellung: Romantische Augen-Blicke. Gemälde und Zeichnungen deutschbaltischer Kunst des 19. Jahrhunderts aus einer Privatsammlung

24. September 2022 bis 29. Januar 2023 Ausstellungseröffnung: Freitag, 23. September 2022, 18.30 Uhr Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten! In der Kabinettausstellung werden erstmals 40 Gemälde und Zeichnungen deutschbaltischer Provenienz aus der Ostdeutschen Studiensammlung des Sammlers Helmut Scheunchen präsentiert. Gezeigt wird eine Auswahl von Zeichnungen, Aquarellen und Gemälden von über 30 deutschbaltischen Künstlerinnen und […]

Ausbildung: Finanzielle Herausforderungen meistern

Auszubildende stehen vor einem neuen Lebensabschnitt, der mit vielen Herausforderungen aufwartet. Viele Auszubildende arbeiten nun zum ersten Mal, müssen aber auch den schulischen Teil der Ausbildung schaffen. Zugleich erfordert die Ausbildung nicht selten einen Umzug und somit den Auszug von den Eltern. Daraus ergeben sich auch finanzielle Hürden, denn das Ausbildungsgehalt ist in den seltensten […]

„Königsberger Rot“ für das Ostpreußische Landesmuseum

Schenkung eines Kunstwerks von Frank Popp (1941-2020)

Zum Ende der Ausstellung „Königsberger Rot- Erinnerungsarchäologie, Arbeiten von Frank Popp“ erfüllt die Familie Popp das Vermächtnis des Künstlers, der 2020 verstarb und die wesentlich von ihm konzipierte Ausstellung nicht mehr erleben durfte. Das biografische Werk „Königsberger Rot“, das der Ausstellung den Titel verlieh, verbleibt als Schenkung im Ostpreußischen Landesmuseum.

Die Assemblage ist eines der Hauptwerke von Frank Popp und verknüpft die lebenslange Verbindung zu seiner Geburtsstadt Königsberg mit der eigenen Lebensgeschichte. Zu sehen sind zwei Kleidungsstücke: die Heimkehrer-Hose des Vaters, mit der er 1949 aus dem Krieg zurückkehrte und ein Arbeitshandschuh, den der Künstler 1994 in dem im Wiederaufbau befindlichen Königsberger Dom gefunden hatte. Von der Baustelle stammen ebenfalls einige Ziegelfragmente des ehrwürdigen Gebäudes, die, zu Pigment verrieben, die Farbgebung der Tafel im typischen rotorange dominieren.

So wurde Geschichte Ostpreußens, verbunden mit den Erinnerungen und Relikten eines Sohnes der Stadt Königsberg zu einer künstlerischen Gesamtkomposition. Ein Stück Erinnerungsarchäologie eben.

Magnus v. Braun starb vor 50 Jahren

Der Vater von Wernher v. Braun, dem Raketenpionier, war preußischer Verwaltungsbeamter, Raiffeisen-Generaldirektor, Reichsminister mit besonderem Bezug zur die Osthilfe der Weimarer Republik und Gutsbesitzer. Foto: Magnus v. Braun im Kreis seiner Söhne beim 90. Geburtstag (c PAZ)