Deutsch Polnisch Russisch 
 

Workshop Pastellmalerei

01.03.2019

Der Kurs führt unter der Leitung der Künstlerin Elena Steinke (Breklum) in die Technik der Pastellmalerei ein. Die Sonderausstellung „Johannes Niemeyer – Küsten und Städte – Bilder aus dem Baltikum“ ist Ausgangspunkt für diesen Pastell-Malkurs, denn Niemeyer beherrschte diese Technik par excellence.

Bei der Pastellmalerei mischen sich die Möglichkeiten des Zeichnens mit denen der Malerei. Es können reine Pigmente verwendet werden, häufiger werden die runden oder eckigen Kreiden oder Pastellstifte genutzt.

Die Verwendung von Pastellkreiden geht zurück bis in das späte 15. Jahrhundert. Zu Beginn standen nur die Farben Schwarz, Weiß und Rot zur Verfügung. Michelangelo und Raffael setzten Pastellkreiden für ihre Skizzen (Strichzeichnungen) ein. Die Hochblüte der Pastellmalerei lag im 17. und 18. Jahrhundert. Zu dieser Zeit wurde die Pastellmalerei vor allem in der Porträtmalerei genutzt, da die samtig-matte Oberfläche der Bilder den Porträts eine ganz besondere Leuchtkraft gibt.

Dieser Workshop zeigt nicht nur kunsthistorische Hintergründe auf und gibt Einblicke in die Pastellmalerei, sondern soll dazu anregen, sich unter professioneller Anleitung selbst in diesem Genre auszuprobieren.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung erforderlich unter Tel. 04131-759950 oder fuehrungen@ol-lg.de

------------------------------

Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg
Tel. +49 (0)4131 759950, Fax +49(0)4131 7599511
E-Mail: info@ol-lg.de, Internet: www.ostpreussisches-landesmuseum.de

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren