Deutsch Polnisch Russisch 
 

Johannes Niemeyer. Küsten und Städte

19.02.2019

[size= small]Die Führung wird erstmals in Anwesenheit des Kurators und Berliner Galeristen, Prof. Dr. Herwig Roggemann stattfinden, der Wesentliches zum Künstler Niemeyer und den ausgestellten Werken beitragen wird.[/size]

[size= small]Eingegangen wird auch auf die Kunstausstellung im besetzten Riga 1944, zu der verschiedene deutsche Künstler Arbeiten beisteuerten. Wie kam es zu der Ausstellung, wer initiierte sie und wie wurde sie rezipiert? Was ist aus den Künstlern und Bildern geworden, die im Zweiten Weltkrieg die Motive aus dem „Ostland“, dem besetzten Baltikum und Weißrussland, auf dieser Ausstellung präsentierten?[/size]

[size= small]Von Niemeyer ist bekannt, dass er einzelne Pastelle und Ölgemälde, die er auf einer Malreise im besetzten Ostland fertigte, 1944 in Riga ausstellte. Sie sind teilweise in der Lüneburger Sonderausstellung zu sehen. Zu den Ausstellern gehörten aber auch Künstler aus baltischen Familien wie Bodo von Campenhausen oder Axel Sponholz. Besonders die Biographie des letzteren soll näher beleuchtet werden, da wir ein Gemälde von ihm in unserer Dauerausstellung präsentieren.[/size]

[size= small]Museum erleben ist unsere Veranstaltungsreihe, die Sie einlädt, das Ostpreußische Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung auf besondere Weise zu entdecken. Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat, nachmittags ab 14:30 Uhr, können Sie an interessanten Ausstellungsrundgängen, Vorträgen, Filmen und weiteren besonderen Angeboten teilnehmen. Anschließend gibt es bei Kaffee und Gebäck ein gemütliches Beisammen und die Möglichkeit, sich über das Erlebte auszutauschen.[/size]

[size= small]Eine vorherige Anmeldung unter +49 (0)4131 759 950 oder info@ol-lg.de für die Museumsführung am 19. 2. 2019, 14.30 Uhr, ist aufgrund der begrenzten Platzzahl erforderlich.[/size]

[size= small]------------------------------[/size]

[size= small]Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg
Tel. +49 (0)4131 759950, Fax +49(0)4131 7599511
E-Mail: info@ol-lg.de, Internet: www.ostpreussisches-landesmuseum.de[/size]

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren