Deutsch Polnisch Russisch 
 

Programm des Ostpreußischen Landesmuseums im Oktober 2019

28.09.2019

A) Ausstellungen – Oktober 2019

Noch bis 6. Oktober 2019, Sonderausstellung
Balance und Perspektiven
Retrospektive des Künstlers Hubertus von der Goltz
„Der Einzelne und seine Balance zwischen Denken, Handeln und Sein“, mit diesem
Gedanken umreißt der 1941 in Ostpreußen geborene Künstler Hubertus von der Goltz
sein künstlerisches Schaffen. Der international tätige Bildhauer und Installationskünstler
ist heute mit seinen Arbeiten in Europa, Amerika und Asien vertreten. Die menschliche
Figur steht dabei immer im Mittelpunkt der Werke.
------------------------------

Noch bis 26. Januar 2020, Kabinettausstellung
Baltische Stadtansichten – Veduten aus der Sammlung Wolf-Paul Wulffius
Die Kabinettausstellung zum 100jährige Unabhängigkeits-Jubiläum der baltischen Republiken zeigt 30 historische Stadtansichten aus dem Baltikum, voran Reval/Tallinn, Riga, Dorpat/Tartu und Narva. Diese Veduten sind einmalige Schilderungen ihrer Zeit und wertvolle Bildquellen zum Verständnis der wechselvollen Geschichte. Die alten Drucktechniken Kupferstich, Stahlstich, Holzstich und Lithografie werden in virtuosen Beispielen gezeigt. Sie führen dem Betrachter die Schönheit der baltischen Städte vor Augen. Die Ausstellung versammelt herausragende Stücke aus der in Jahrzehnten gewachsenen Sammlung Wulffius, eine der reichhaltigen Sammlungen baltischer Veduten außerhalb des Baltikums.

------------------------------

B) Veranstaltungen – Oktober 2019

Treffpunkt für die Veranstaltungen ist in der Regel das Foyer des Museums.

------------------------------

Dienstag, 1. Oktober 2019, 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr, 3,00 € zzgl. Eintritt (inkl. Kaffee, Tee und Gebäck) In der Reihe Museum erleben:
Ein Blick in die Schatzkiste
Führung mit Julian Windmöller, Wissenschaftlicher Volontär am OL So viel gibt es zu entdecken im Museum. Und noch so viel mehr wartet im Depot! Wir geben den Blick frei auf ausgewählte Objekte, die sich gerade in unserer „Schatzkiste“ befinden und auf ihren nächsten Einsatz warten. Lassen Sie sich überraschen! Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir um vorherige Anmeldung unter 04131 759950 oder info@ol-lg.de
------------------------------
Mittwoch, 2.Oktober 2019, 19.00 Uhr, Eintritt 9,00 € / ermäßigt 8,00 € Im SCALA Programmkino, Apothekenstraße 17, 21335 Lüneburg
Geschichte einer Liebe - Freya
Ein Dokumentarfilm über Freya von Moltke
In der Reihe „Nordöstliche Spuren im Kino“ stellen die Filmemacherin Antje Starost und ihr Kollege Hans Helmut Grotjahn ihren Film im SCALA Programmkino persönlich vor und erzählen von ihren Begegnungen mit Freya von Moltke. Veranstalter: SCALA Programmkino, Nordost-Institut (IKGN) und das Kulturreferat am Ostpreußischen Landesmuseum
------------------------------
Sonntag, 6. Oktober 2019, 14.00 Uhr, 1,50 € zzgl. Eintritt Öffentliche Sonntagsführung immer am ersten Sonntag im Monat (ohne Anmeldung)
Ausgewählte Objekte, beleuchtet von verschiedenen Seiten
Eine Führung durch die Dauerausstellung mit Petra Vollmer
------------------------------
Donnerstag, 10. Oktober 2019, 15.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt frei!
Goldener Oktober – Auf der Suche nach der Sonne.
Wunderbare Sonnenbilder in der Ausstellung sollen zu eigenen Kunstwerken in verschiedenen Maltechniken anregen.
Kinderclub mit Janina Stengel
Jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat findet der kostenlose Museums-Kinderclub für Schulkinder von 6 bis 12 Jahren statt. Der Kinderclub ist für alle Kinder, die Lust haben, regelmäßig zweimal im Monat einen spannenden Nachmittag im Museum zu erleben. Der Einstieg ist mit vorheriger Anmeldung jederzeit möglich. Anmeldung unter 04131 759950 oder info@ol-lg.de
------------------------------
Herbstferienprogramm vom 14. bis 18. Oktober 2019, tgl. 10.00 bis 17.00 Uhr inklusive einstündiger Pause mit Mittagessen.
Geeignet für Kinder von 9 - 12 Jahren
„Wir malen unsere Stadt“ – Kreativer Malworkshop für Kinder
Wer die wunderschöne mittelalterliche Hansestadt Lüneburg kennt, weiß: Hier gibt es tolle Stadtansichten zum Malen zu entdecken. Auf gemeinsamen Stadtspaziergängen suchen die Kinder ihre eigenen Bildmotive, die zunächst skizziert werden. Anschließend im Museumsatelier werden diese Skizzen mit verschiedenen Maltechniken wie Aquarell- und Acrylfarbe oder mit Ölkreide in farbige Bilder umgesetzt.
Am Ende dieser spannenden kreativen Ferienwoche stellen wir die Bilder aus. In einem Stadträtsel werden die Erwachsenen befragt: Wer erkennt die Lüneburger Stadtansichten wieder?
Das Ferienprogramm findet im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten „talentCAMPus“ statt und ist besonders für Kinder geplant, die nicht in den Ferien verreisen können. Es ist daher kostenlos.
Das Projekt findet in Kooperation mit der Volkshochschule Region Lüneburg statt.
Maximal 10 Kinder können teilnehmen.
Anmeldung unter fuehrungen@ol-lg.de oder Tel. 04131 759950
------------------------------
Dienstag, 15. Oktober 2019, 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr, 3,00 € zzgl. Eintritt (inkl. Kaffee, Tee und Gebäck)
In der Reihe Museum erleben:
Das grüne Gold – Hopfen, die Seele des Bieres
Vorstellen der Substanz(en), ohne die Bier keinen Geschmack hätte mit Dr. Christoph Hinkelmann, Abt. Naturkunde/Landwirtschaft und Rainer-H. Proschko, Brauereimuseum
Bier kann aus verschiedenen Grundstoffen hergestellt werden. Doch unverkennbar wird es erst durch den Hopfen. Unsere Vorfahren haben viele Pflanzen ausprobiert, bis sich die Inhaltsstoffe der weiblichen Hopfenblüten durchsetzten. Viele wirtschafts- und siedlungsgeschichtliche Prozesse sind mit dem Hopfenanbau verbunden – Sie werden staunen! Hopfen ist das entscheidende Element, das dem Bier seinen Geschmack verleiht. Was ist er, wo kommt er vor und wie wird er verwendet? Die Antworten vermitteln viel Erstaunliches.
Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir um vorherige Anmeldung unter 04131 759950 oder info@ol-lg.de
------------------------------
Freitag, 18. Oktober 2019 um 18.30 Uhr, Eintritt: 5,00 €
„Mein Freund, der Baum“ – Ein Abend zum 50. Todestag der Chanson-Ikone Alexandra
Mit dem Biografen und Filmemacher Marc Boettcher
Deutschlands unvergessene Chanson-Ikone ALEXANDRA wird am 19. Mai 1942 im ostpreußischen Heydekrug, dem heutigen Šilutė geboren. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges muss ihre Mutter mit den drei Kindern vor den herannahenden Sowjets fliehen. Die abenteuerliche Flucht endet nach Monaten in Kiel, wo Doris, die spätere Alexandra, aufwächst. 1966 wird sie als Sängerin entdeckt und steigt mit Liedern wie „Zigeunerjunge“ und „Sehnsucht - das Lied der Taiga“ zum umjubelten Star auf. Ein bis heute mysteriöser Autounfall nahe der Stadt Heide am 31. Juli 1969 beendet ihren kometenhaften Aufstieg mit erst 27 Jahren. Sie wird zur Legende.
Marc Boettcher arbeitet seit 1988 als Dramaturg, Regisseur und Autor. Seine mehrfach ausgezeichneten Fernsehporträts u.a. über Alexandra wurden von einem Millionen-publikum gesehen.
Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir um vorherige Anmeldung unter 04131 759950 oder info@ol-lg.de
------------------------------
Samstag, 19. Oktober 2019, 20.00 bis 24.00 Uhr, Eintritt 5,00 € inklusive Einführung
Tango tanzen im Museum
Milonga – ein TangoArgentinoTanzabend vom Heidetango e. V. mit traditioneller Tangomusik, aufgelegt von DJane Scarlett von Boor aus Hamburg. Vor der Milonga, von 18.30 bis 19.45 Uhr, wird noch ein Einführungsunterricht angeboten mit Beate Eichhorn, Tangolehrerin beim Heidetango e. V. (www. heidetango.info)
------------------------------
Donnerstag, 24. Oktober 2019, 15.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt frei!
Leuchtende Stadtansichten – Lüneburger Motive als Fensterbilder
Kinderclub mit Janina Stengel
Jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat findet der kostenlose Museums-Kinderclub für Schulkinder von 6 bis 12 Jahren statt. Der Kinderclub ist für alle Kinder, die Lust haben, regelmäßig zweimal im Monat einen spannenden Nachmittag im Museum zu erleben. Der Einstieg ist mit vorheriger Anmeldung jederzeit möglich.
Anmeldung unter 04131 759950 oder info@ol-lg.de
------------------------------
Donnerstag, 24. Oktober 2019, 18.30 Uhr, Eintritt 9,00€
In der Reihe Neue Musik im Museum mit Prof. Helmut W. Erdmann:
Komponistenportrait Martín Andrés Donoso Vera, Chile

-------------------------------------------------

Vorschau auf Veranstaltungen im November 2019

Samstag und Sonntag, 2. und 3. November 2019,
Eintritt 2,50€ (inkl. Museumseintritt) Eröffnung: Freitag, 1. November, 18.30 Uhr, Eintritt frei!
Museumsmarkt – Tradition trifft Modernes
Auf dem alljährlich stattfindenden beliebten Kunsthandwerkermarkt wird anspruchsvolles Design und Kunsthandwerk von Ausstellern aus ganz Deutschland und dem östlichen Europa gezeigt. Praktische Vorführungen und eine vielseitige Mischung bieten Interessantes für jeden Geschmack und jedes Alter.
Beim lustigen kreativen Kinderprogramm steht das Thema „Elch“ im Vordergrund. Kunsthandwerkliche Preise, welche die Aussteller zur Verfügung stellen, können zudem bei der Elch-Tombola gewonnen werden.
Leckeres für den Hunger zwischendurch gibt es im MuseumsCafé Bernstein.

------------------------------

Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg
Tel. +49 (0)4131 759950, Fax +49(0)4131 7599511
E-Mail: info@ol-lg.de, Internet: www.ostpreussisches-landesmuseum.de

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren