Deutsch Polnisch Russisch 
 

Programm des Ostpreußischen Landesmuseums im Dezember 2019

28.11.2019

A) Ausstellungen – Dezember 2019

30. November 2019 bis 1. März 2020, Sonderausstellung
Eröffnung: Freitag, 29. November, 18.30 Uhr, Eintritt frei!
Im Kleinen groß – Der Maler Horst Skodlerrak zum 100. Geburtstag
Der Maler und Grafiker Horst Skodlerrak aus dem Dorf Jugnaten (Juknaiciai) im Kreis Heydekrug (Silute, heute Litauen), 1920 geboren, war in vielen Landschaften unterwegs. Welche er aber auch mit Pinsel, Zeichenstift oder Radiernadel darstellte, immer wurden es seine eigenen durch die ganz individuelle Art seiner Kunst. Nach dem Studium an der Königsberger Kunstakademie in den Jahren 1937-39 schloss sich für ihn ein Jahr Tätigkeit als Volksschullehrer im Memelland an.

Nach 1945 erlebte der Künstler schwere Jahre als freier Künstler. Doch fand er in dieser Zeit zu seinem eigentlichen Stil, der ihn unverwechselbar machte und die Grundlage seiner künstlerischen Bedeutung bildet. 1964 wurde er Dozent an der Kieler Kunstschule. Er starb 2001 in Lübeck.

Die Ausstellung gibt einen Überblick über das ganze Werk des Künstlers, von den Anfängen in Ostpreußen bis zu letzten Arbeiten.

------------------------------

Noch bis 26. Januar 2020, Kabinettausstellung
Baltische Stadtansichten – Veduten aus der Sammlung Wolf-Paul Wulffius
Die Kabinettausstellung zum 100jährige Unabhängigkeits-Jubiläum der baltischen Republiken zeigt 30 historische Stadtansichten aus dem Baltikum, voran Reval/Tallinn, Riga, Dorpat/Tartu und Narva. Diese Veduten sind einmalige Schilderungen ihrer Zeit und wertvolle Bildquellen zum Verständnis der wechselvollen Geschichte. Die alten Drucktechniken Kupferstich, Stahlstich, Holzstich und Lithografie werden in virtuosen Beispielen gezeigt. Sie führen dem Betrachter die Schönheit der baltischen Städte vor Augen. Die Ausstellung versammelt herausragende Stücke aus der in Jahrzehnten gewachsenen Sammlung Wulffius, eine der reichhaltigen Sammlungen baltischer Veduten außerhalb des Baltikums.

B) Veranstaltungen – Dezember 2019

Treffpunkt für die Veranstaltungen ist, soweit nicht anders angekündigt, das Foyer des Museums.

------------------------------

Sonntag, 1. Dezember 2019, 14.00 bis 15.00 Uhr, regulärer Museumseintritt zzgl. 1,50 € Öffentliche Sonntagsführung ohne Anmeldung:
Das historische Sudhaus der ehemaligen Kronen-Brauerei
F
ührung mit Svenja Tietze

------------------------------

Dienstag, 3. Dezember 2019, 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr, 3,00 € zzgl. Eintritt (inkl. Kaffee, Tee und Gebäck) In der Reihe Museum erleben:
Die Welt des Horst Skodlerrak
Führung mit Dr. Jörn Barfod durch die Sonderausstellung Die sparsam gestaltete Weite der Landschaften in vielen Werken Horst Skodlerraks erinnert auch an seine Ausbildung bei dem Landschaftsmaler Alfred Partikel (1888-1945) an der Königsberger Kunstakademie in den Jahren 1937-39. Nach Kriegsende setzte er seine Malerei als freier Künstler in Schleswig-Holstein fort. Trotz Aufnahme moderner Vorbilder hatte er seinen Gestaltungskosmos im Wesentlichen schon gefunden. Er weitete ihn ergänzend auf Italien, Spanien bis Nordafrika aus. Die Sonderführung durch die Ausstellung wird das belegen.

Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir um vorherige Anmeldung unter 04131 759950 oder info@ol-lg.de

------------------------------

Dienstags, 3. Dezember, 10. Dezember und 17. Dezember 2019, jeweils 18.30 Uhr, Eintritt: frei! Vortragsreihe in Kooperation mit dem Nordost-Institut (IKGN e.V.):
1939 und 1989 – Schlüsseljahre der osteuropäischen und deutschen Geschichte
Das geheime Zusatzprotokoll des Hitler-Stalin-Paktes führte 1939/1940 zur Annexion und Aufteilung der baltischen Staaten und der Republik Polen zwischen dem nationalsozialistischen Deutschland und der Sowjetunion. Er beendete die Eigenständigkeit dieser Staaten und führte zu Terror und Gewalt gegen die dort lebenden Menschen. Das Ende des Zweiten Weltkriegs bedeutete nicht, dass die staatliche Unabhängigkeit wiederhergestellt werden konnte – erst die revolutionären Umbrüche des Jahres 1989 führten dazu, dass die Folgen des 23. August 1939 überwunden wurden. Sowohl die baltischen Staaten als auch Polen erlangten ihre volle Souveränität wieder. Die Vortragsreihe setzt die beiden Schlüsseljahre in Bezug zueinander und beleuchtet ihre kontroversen Deutungen bis heute.

3. Dezember:
„Anders werden wir nicht vom totalitären zum demokratischen System kommen" – Polens umstrittener Umbruch 1989,
Vortrag von Joachim von Puttkamer (Friedrich-Schiller-Universität, Jena)

10. Dezember: „Allgemeines Gelächter auf beiden Seiten." Die deutsch-sowjetische Umsiedlungsaktion 1939/40,
Vortrag von Claudia Weber (Viadrina, Frankfurt-Oder)

17. Dezember: „Gorbacev und das Jahr 1989",
Vortrag von György Dalos (Berlin)

Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir um vorherige Anmeldung unter 04131 759950 oder info@ol-lg.de

------------------------------

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 18.30 Uhr, Eintritt: 5,00 € [/size]
„Steinort / Sztynort – Schlossgeschichten"
Themenabend rund um das Schloss in Steinort / Masuren mit Dr. Gaby Huch, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Dr. Anna Damięcka-Wójcik, Universität zu Warschau, Dr. Joachim Mähnert, Ostpreußisches Landesmuseum Lüneburg Das Steinorter Schloss in Masuren ist der ehemalige Stammsitz der traditionsreichen ostpreußischen Adelsfamilie von Lehndorff, die über Jahrhunderte erfolgreich in Militär, Diplomatie und Verwaltung agierte und über großen gesellschaftlichen Einfluss verfügte. Das Ostpreußische Landesmuseum hat in seinen Beständen einen bedeutenden Teil des Inventars von Schloss Steinort. Er umfasst Möbel, einige Gemälde, Gobelins, Tafelgeschirr und -silber, Dokumente, Briefe und Bücher, die einen Einblick in die Alltagswelt eines ostpreußischen Gutes ermöglichen. Museumsdirektor, Dr. Joachim Mähnert berichtet, wie der Steinorter Nachlass ins Museum gelangte und welche Bedeutung er für die künftigen Ausstellungs- und Wissenschaftsvorhaben des Museums hat.

Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir um vorherige Anmeldung unter 04131 759950 oder info@ol-lg.de

------------------------------

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 15.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt frei!
Elche in der Weihnachtszeit
Wir backen Elchkekse und hören lustige Elchgeschichten Kinderclub mit Taalke Schmidt Jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat findet der kostenlose Museums-Kinderclub für Schulkinder von 6 bis 12 Jahren statt. Der Kinderclub ist für alle Kinder, die Lust haben, regelmäßig zweimal im Monat einen spannenden Nachmittag im Museum zu erleben.
Der Einstieg ist mit vorheriger Anmeldung jederzeit möglich. Anmeldung unter 04131 759950 oder info@ol-lg.de

------------------------------

Dienstag, 17. Dezember, 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr, 3,00 € zzgl. Eintritt (inkl. Kaffee, Tee und Gebäck) In der Reihe Museum erleben:
Winter in Ostpreußen
Vortrag von Dr. Christoph Hinkelmann, Naturkundler am OL Die langen und harten Winter in Ostpreußen sind legendär. Sie prägten das Land und die Geschichte.

Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir um vorherige Anmeldungunter04131 759950 oder info@ol-lg.de

----------------------------------

Donnerstag, 19. Dezember2019, 18.30 Uhr, Eintritt 9,00€ In der Reihe Neue Musik im Museum mit Prof.Helmut W. Erdmann:

Neue Musik für Violoncello

AmeiSchneider(Hannover) interpretiertWerke von Benjamin Britten, HelmutW.Erdmann und Zoltán Kodály
------------------------------

Vorschauauf dieVeranstaltungen imJanuar 2020

Freitag, 3. Januar 2020 und Samstag, 4. Januar2020, jeweils14.30Uhrbis16.30 Uhr,Kostenbeitrag 4,00 €(inkl. Material)Winterferientage für Kinder von 6 bis 12 Jahren:

Große Welt ganz klein

Kreative Kinder-Kunstnachmittageim Museummit Jenke Eichhorn
Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Kinder pro Tag begrenzt.Weitere Infos und Anmeldung unter fuehrungen@ol-lg.de oder Tel. 04131 759950

-------------------------------------

Sonntag, 5. Januar2020, 14.00 bis 15.00Uhr, regulärer Museumseintritt zzgl. 1,50 €Öffentliche Sonntagsführung ohne Anmeldung:

Bischoff, Corinth und Mollenhauer

DiePraktikantin und angehende Kunststudentin Jenke Eichhorn stellt ihre Lieblingsbilderbedeutender impressionistischer und expressionistischer Malerin derGemäldeabteilungvor.

------------------------------------------

Ostpreußisches Landesmuseum mitDeutschbaltischer Abteilung, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg
Tel. +49 (0)4131 759950, Fax +49(0)4131 7599511
E-Mail: info@ol-lg.de, Internet: http://www.ostpreussisches-landesmuseum.de

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren